Nach dem hart umkämpften 13:13 unentschieden in Ritterhude, hat das Herrenteam nun erst einmal 3 Wochen Pause bevor es am 16. Juni nach Hannover zu den Spartans geht. Dennoch gibt es am kommenden Wochenende einiges an Pioneers-Football zu sehen: Den Anfang machen am Samstag die Amazons. Um 15.00 Uhr empfangen sie auf dem Homefield den Deutschen Vizemeister, die Düsseldorf Blades. Nach der knappen 0:12 Niederlage gegen die Berlin Kobra Ladies am vergangenen Samstag, bei der vor allen Dingen die Defense eine starke Leistung zeigte, will das Team nun an diesen Teilerfolg anknüpfen, sich in der Offense deutlich steigern und so vielleicht am Samstag den ersten Saisonsieg verbuchen.

Die PioYouth trifft am Sonntagvormittag um 11.00 Uhr auswärts auf die Hamburg Iron Swans. Nach der knappen Auftaktpleite bei den Norderstedt Junior Wolves und dem deutlichen 35:16 Heimerfolg gegen die Flensburg Junior Sealords wird das dritte Saisonspiel so zu einem Spiel das zeigen wird, wo der Weg dieses Jahr hinführt.

Am Sonntagnachmittag kommt es dann auf dem Pioneers Homefield zum Spitzenspiel der DFFL Gruppe Nord. Das Team der Baltic Flag Hurricanes aus Kiel ist zu Gast bei den Snappers. Beide Teams sind bisher noch ungeschlagen, die Snappers mit einer Punktedifferenz von 104:00 sogar noch ohne jeglichen Gegenpunkt. Und auch gegen Kiel hat sich die Defense um Coordinator Christian Lange vorgenommen die „weiße Weste“ beizubehalten und erneut keine Punkte zuzulassen. „Wir gehen selbstbewusst in das Spiel gegen Kiel. Auch wenn die Canes ein gutes Team haben und ein deutlich anderes Kaliber sind als unsere ersten beiden Gegner, wollen wir unseren Anspruch auf den ersten Platz der Gruppe Nord am Sonntag auf dem Feld klar verdeutlichen!“, so Headcoach und Quarterback Sebastian Höner.

Das Wochenende verspricht also drei spannende Spiele für die Frauen & Männer in den roten Jerseys!

GO BIG RED!

Markiert in:            
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram