In einem sehr spannenden Spiel mussten sich die Red Guardians am vergangenen Wochenende bei den Hamburg Rookie Huskies knapp mit 13:07 geschlagen geben.
Nach jeweils zwei deutlichen Siegen zum Saisonstart bedeutete dieses Spiel für beide Teams eine Standortbestimmung und die Entscheidung, wer als Tabellenführer in die Sommerpause gehen würde.

Die Red Guardians begannen mit der Offense auf der eigenen 15 Yard Line und mussten der schlechten Ausgangsposition mit einem Punt Tribut zollen. Auch der erste Ballbesitz der Rookie Huskies blieb ohne nennenswerten Erfolg, unter anderem weil dem Defense Tackle der Red Guardians, #32 Mike Schwarz, ein Qauerterback Sack für erheblichen Raumverlust gelang.
Das kurz vor Ende des ersten Viertels der Starting Quarterback der Red Guardians, #12 Adrian Dührkop, aufgrund einer Verletzung ausgewechselt werden musste, erschwerte der Offense zusätzlich ihren Rhythmus zu finden. So änderte sich das Bild auch in den nächsten Drives nicht, die Defense Reihen hatten die gegnerische Offense jeweils gut im Griff und ließen wenig Raumgewinn zu. So war es auch einem Defense Spieler vorbehalten, die ersten Punkte zu erzielen. Bei einem misslungenen Triple Option Play der Red Guardians nahm ein Spieler der Rookie Huskies den Ball auf und retournierte ihn zum Touchdown. Der anschließende PAT war nicht gut und so ging es bei einem Spielstand von 06:00 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnten zu Beginn hauptsächlich Defense Leistungen bejubelt werden. Hier können wohl beispielhaft der Quarterback Sack von Linebacker #2, Tim Mahrt, und der eroberte Fumble von Linebacker #25, Michel Witt, genannt werden.
Doch mit zunehmender Spieldauer konnte auch die Offense wieder Akzente setzen. Diese Leistungssteigerung führte zu Beginn des vierten Viertels endlich zu zählbarem Erfolg, als Wide Receiver #5, Lasse Haffke, den Touchdown zum Ausgleich erzielen konnte. Der anschließende PAT von Tim Mahrt war gut, so dass die Red Guardians mit 06:07 knapp in Führung gingen. Doch diese sollte nicht allzu lange halten. Die Rookie Huskies antworteten sofort mit einem eigenen Touchdown und PAT. Die letzten Minuten des Spiels reichten nicht mehr aus noch einmal den Anschluss zu finden und so endete das Spiel mit einem 13:07 für die Rookie Huskies.

Die Red Guardians befinden sich nun in der wohlverdienten Sommerpause und bereiten sich auf die Rückrunde vor, welche nach jetzigem Stand am 10.08. mit einem Auswärtsspiel bei den Elmshorn Young Pirates beginnt.

Text: Wienke Moser
Foto: Stefan Klören

Markiert in:                                        
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram