Die PioKids schlugen die Flag Dockers am Sonntagmittag auf dem Homefield deutlich mit 37:00 (03:00/07:00/27:00/00:00) und verteidigen somit erfolgreich die Tabellenführung. Noch im letzten Jahr konnten die Flag Dockers direkt nach der Sommerpause als einziges Team den späteren Deutschen Meister auf dem Homefield mit 06:09 bezwingen. Dass sich dies nicht wiederholen sollte, machte die Defense der PioKids von vornherein deutlich. Die Dockers Offense fand das gesamte Spiel über kein Mittel den Ball zu bewegen und nennenswerte Raumgewinne zu erzielen, doch die Offense der PioKids hatte zunächst Startschwierigkeiten.
Nach mehreren punktelosen Drives beider Teams konnte der Deutsche Meister zum Ende des ersten Quarters durch ein Field Goal die ersten Punkte des Tages aufs Scoreboard bringen, im zweiten Quarter gelang es der Offense dann endlich den Ball in die Endzone zu bringen, sodass es mit einem Punktestand von 10:00 in die Halbzeitpause ging. Defense Coordinator Luke Silberling konnte bis hierhin mit der Leistung seiner Defense durchaus zufrieden sein und auch die Offense kam im dritten Quarter deutlich besser in Tritt: In nur kurzer Zeit stand es nach drei Touchdowns der Offense bereits 30:00, bevor die PioKids Defense sich mit einem Interception Return Touchdown für ihre gute Leistung am heutigen Tag selbst belohnte.
Mit dem Stand von 37:00 ging es dann ins vierte Quarter, welches auf Grund der ‚Mercy Rule‘ bei durchlaufender Spielzeit nur wenige Minuten dauerte. Headcoach Valerian Buchholz zeigte sich im Abschlusshuddle durchaus zufrieden: „Auch wenn wir mit der Offense heute erneut Startschwierigkeiten hatten, sind wir durchaus auf dem richtigen Weg. Das war heute eine klasse Teamleistung!“

Am kommenden Sonntag sind um 11.00 Uhr die Young Ravens zu Gast auf dem Homefield. Das Hinspiel auf der Jahnhöhe konnten die PioKids souverän mit 00:47 für sich entscheiden. Natürlich will das Team die verbleibenden zwei Heimspiele in der regulären Saison gegen Ravens und Dragons gewinnen, um mit einer „weißen Weste“ ins Hamburger Finale einzuziehen. Dort warten dann vermutlich die Junior Swans, die in der Flag Liga Nord Gruppe A momentan Tabellenführer sind, ehe es Ende September zur Deutschen Meisterschaft nach Hildesheim geht.

GO BIG RED!

Text & Foto: Dave Duddeck

Markiert in:                                
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram