Konzentration, Anstrengung und Motivation: Das zeigten die Red Guardians bei ihrem 00:38-Sieg (00:14/00:07/00:03/00:14) über die Oldenburg Knights am vergangenen Sonntag.

Nach dem Kickoff lag das Angriffsrecht zunächst bei den Oldenburg Knights. Die Defense der Guardians stoppte die Knights Offense ohne dabei ein First Down zuzulassen. Die Offense der Red Guardians kam danach zum ersten Mal auf das Feld und erzielte mit einem Trick-Spielzug durch #34 Kilian O. den ersten Touchdown (PAT # 2 gut). Dabei und im weiteren Verlauf des Spiels bewies insbesondere Red Guardians Debütant #2 Tobias N. seine Fähigkeiten als Passer, Läufer, Punter und Kicker.

In der ersten Halbzeit erlaubte die Defense den Oldenburgern nur wenige Yards Raumgewinn. Somit hatte die Offense reichlich Gelegenheit ihre Spielzüge zu testen. Wurde zunächst noch ein Touchdown durch #44 Lars B. wegen einer Strafe im Backfield nicht anerkannt, so führte doch nur Augenblicke später ein Pass auf die #34 Kilian O. zu einem weiteren Touchdown für den Pioneers-Nachwuchs (PAT # 2 gut). Die Offense der Red Guardians zeigte sich variabel und mehrere Spieler wie zum Beispiel #2 Tobias N., #43 Adrian C., #24 Yannik B. und #21 Jakob P. konnten sich mit Raumgewinnen und First Downs auszeichnen. Der dritte Touchdown war dann allerdings wieder der #34 Kilian O. vorbehalten (PAT # 2 gut). So stand es zur Halbzeit 00:21.

Nach der Halbzeitpause starteten die Red Guardians mit der Offense und #7 Arthur L. übernahm die QB-Position. Im ersten Drive war ein vierter Versuch, an der 39y-Linie der Gastgeber, den Coaches einen Fieldgoalversuch wert. #2 Tobias N. trat an und versenkte den Ball tatsächlich zwischen den Torstangen.

Die Defense der Red Guardians ließ der Oldenburger Offense weiterhin keinen Raum zur Entfaltung. Nach einem Quarterback Sack von # 79 Leander S., der sein erstes Tackle Spiel bestritt, mussten die Ritter erneut punten. Durch die gute Arbeit des Punt – Return Teams erhielt die Red Guardians-Offense eine gute Feldposition an der 29 -Yard-Linie des Gegners. Diese nutzte #7 Arthur L. direkt für einen Lauf in die Endzone für weitere sechs Punkte (PAT #2 gut). Nachdem #71 Lukas P., der ebenfalls sein erstes Tackle Spiel absolvierte, einen Fumble aufnehmen konnte, stand die Offense der Red Guardians wiederum dicht vor der gegnerischen Endzone. #8 Tim A. fing einen Pass der #7 Arthur L. und trug ihn zum letzten TD des Spiels in die Endzone (PAT #2 gut).

Die Schiedsrichter ließen die Uhr nun durchlaufen und so folgte nach kurzer Zeit der Abpfiff eines sehr fairen Spiels. Ein herzlicher Dank geht an unsere Gastgeber für die Einladung und einen gut organisierten Spieltag.

Das erste reguläre Spiel der Saison bestreiten die Red Guardians am 03.05 bei den Kiel Baltic Hurricanes auf der Moorteichwiese in Kiel. Der Kickoff ist um 11 Uhr.

GO BIG RED!
 

Text: Sherrye Starcke & Wienke Moser
Fotos: Dirk Schäfer

Markiert in:                                            
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram