7 lange Offseason-Monate sind seit dem DFFL-Bowl IV Ende September 2013 vergangen. In einem spannenden Endspiel im würdigen Rahmen gewannen die Hamburg Pioneers Snappers ihre zweite Deutsche Meisterschaft nach dem Erfolg in Braunschweig 2011 auf eigenem Platz.

Am kommenden Samstag kommt nun kein geringerer als der letztjährige Finalgegner, die Kiel Baltic Flag Hurricanes, zum Season Opener auf das Pioneers Homefield. Nicht erst seit dem vergangenen Endspiel versprechen die Duelle beider Liga-Urgesteine stets Brisanz, Spannung und hochklassigen Flag Football. Man kennt sich, man schätzt sich, aber dennoch gibt es vor allem für die Kieler kein größeres Ziel als nach all den Spielen der vergangenen Saisons, die die Snappers alle für sich entscheiden konnten, am Samstag dem Deutschen Meister ein Bein zu stellen.

Doch auch im Norden des Hamburger Stadtparks blickt man voller Vorfreude und Zuversicht auf Samstag. Fast alle Spieler der letztjährigen Meistermannschaft konnten gehalten werden, hinzu kamen während der Offseason Zugänge von den Flag Buccaneers, die durch die Auflösung der Footballabteilung des FC St. Pauli dieses Jahr nicht mehr am Ligabetrieb teilnehmen werden. Ein weiterer spektakulärer Neuzugang kommt aus Kiel, allerdings nicht von den Flag Hurricanes:
Nino Torricelli lief letztes Jahr als Runningback für das GFL Team der Baltic Hurricanes auf und möchte während seiner „Football-Pause“ 2014 dennoch nicht ganz auf das Ballspielen verzichten.
Und wie gewohnt rekrutierte Headcoach Sebastian Höner während des Wintertrainings erfolgreich Nachwuchs aus den Jugendteams der Pioneers: Tobias Nill, der zur Saison 2014 das B-Jugend Tackleteam der Pioneers als Quarterback verstärkt, ist durch seine Athletik und vor allem durch seine Erfahrung im Jugend-Flag -Bereich eine weitere Waffe im eh schon überdurchschnittlich jungen Kader der Snappers. Neben PioYouth Quarterback Josh Petersen, der bereits letztes Jahr Teil des Teams war, konnten aus der A-Jugend zur neuen Saison zusätzlich Wide Receiver Pavel Heller und Liner Jean Pierre Kluth verpflichtet werden, wobei sich beide vor allem auch als zusätzliche Option in den Special Teams eignen: Heller ist bei der PioYouth für die Place Kicks verantwortlich während Kluth als Longsnapper eingesetzt wird.

Mit den gegenüber letztem Jahr nochmals verstärktem Team kann es für die Saison 2014 also nur ein Ziel geben: Die Titelverteidigung und somit die dritte Deutsche Meisterschaft nach 2011 und 2013. Der Weg dorthin führt nach der Neuaufteilung der Liga über die Gruppenphase mit jeweils Hin- und Rückspiel gegen Kiel, die Flag Cougars aus Lübeck und das neue Flag Team der Hamburg Blue Devils. Erstmalig wird diese Saison ein Viertelfinale gespielt, bevor in den Halbfinals die Teilnehmer des DFFL Bowl V ermittelt werden. Die Nordgruppe wird als die schwerste der 3 Gruppen gehandelt, doch sind vor allem traditionell die Berlin Bears (Gruppe Ost) ein Mitfavorit auf die Endspielteilnahme.
Auch das wiedererstarkte und neu formierte Lions Flag Team aus Braunschweig (Gruppe West) will dieses Jahr in den Playoffs wieder ein Wörtchen mitreden.

Doch nun gilt alle Konzentration zunächst einmal dem Spiel am Samstag. Kickoff ist um 15.00 Uhr auf dem Pioneers Homefield am Jahnring, Getränke, Snacks und Grillgut vom berühmten Pioneers BBQ gibt es, wie gewohnt, zu fairen Preisen. Kommt vorbei!

Mission BACK TO BACK – GO BIG RED!

Text: Hamburg Pioneers

Markiert in:                                
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram