So viele Punkte haben die Snappers noch nie erzielt – zumindest kann sich kein aktueller Spieler an ein Spiel mit mehr Punkten erinnern. Der 67:6-Sieg im Stadtderby gegen die Hamburg Blue Devils All Stars fiel deutlich höher aus, als im Vorfeld erwartet.

Gleich den ersten Drive nutze Snappers QB Sebastian Höner (#12) zu einem Touchdown-Pass auf RB Nino Torricelli (#2). In ihrem nächsten Drive stand die Snappers-Offense schnell wieder in der Red Zone der Devils, die jedoch einen Pass in ihrer Endzone abfangen konnten und weit in die Hälfte des Heimteams trugen. Die Offense der Gäste konnte im Stadtpark jedoch kein Kapital aus der guten Aktion der Defense schlagen, da DB Louis Müller (#7) den Ball fast im direkten Gegenzug wieder abfing. RB Tobias Nill (#21) fing im Anschluss den zweiten Touchdown der Snappers im ersten Quarter.

Im zweiten Quarter gelangen den Blue Devils keine zählbaren Erfolge, die Pioneers punkteten dagegen mit zwei Pässen auf WR Corvin Müller (#3) und WR Phillip Wende (#1). Zusätzlich gelangen LB Josh Petersen (#15) und DB Louis Müller (#7) jeweils eine Interception, so dass die Snappers zur Halbzeit komfortabel mit 28:00 führten.

Direkt zum Beginn des dritten Quarters kam ein Lebenszeichen der All Stars. Nach zwei Sacks in Folge gelang Ihrem Quarterback im dritten Versuch ein langer Lauf aus der eigenen Red Zone bis in die Endzone der Snappers. Der anschließende PAT verfehlte allerdings sein Ziel. So stand es am Ende des Quarters nach zwei weiteren Touchdown-Pässen der Snappers auf RB Nino Torricelli (#2) und WR Valerian Buchholz (#5) 42:06.

Im vierten Quarter tauschten die Snappers ihren Quarterback aus und auch Josh Petersen (#15) gelangen noch zwei Touchdown-Pässe auf TE Michael Gitt (#89) und WR Louis Müller (#7). Zwei Punkte steuerten die Blue Devils mit einem Safety zu dem Rekordergebnis bei und K Tobias Nill (#21) schoss das einzige Field Goal des Tages. Bevor erneut RB Tobias Nill (#21) mit dem einzigen Touchdown-Lauf der Gastgeber den Schlusspunkt setzte, fing DB Louis Müller (#7) noch seine dritte Interception in dem Spiel.

Text: Jan Johannsen

Foto: Cajus Nohr

Markiert in:                                            
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram