Die Hamburg Pioneers Snappers haben auch das Rückspiel gegen die Lübeck Cougars in der Hansestadt gewonnen. Dieses Mal gelangen den Berglöwen auch Punkte, so dass es an Ende 17:55 stand. Zu Beginn des ersten Quarters gingen die Cougars überraschend mit 3:0 in Führung. Dem war im zweiten Spielzug eine Interception voraus gegangen, die die Lübecker in die Red Zone der Snappers trugen. Hier stoppte sie die Hamburger Defense aber bereits nach drei Versuchen, so dass die Hansestädter nur mit einem Field Goal punkten können. Anschließend rückten die Hamburger die Machtverhältnisse aber wieder gerade. WR Phillip Wende (#1) fing quasi als Wiedergutmachung für den Pass, der durch seine Finger glitt und zur Interception führte den ersten Touchdown im Spiel. QB Sebastian Höner (#11) erhöhte mit einem Lauf in die Endzone auf 3:14.

Im zweiten Quarter sorgte nicht nur die Offense der Snappers für Punkte, sondern auch die Defense und Special Teams. QB Höner (#11) vertraute auf dem Weg in die Lübecker Endzone erneut auf seine Beine. DE Mirco Küchler fing einen Pass der Cougars ab und trug die Interception in die Endzone. Kurze Zeit spät gelang Corvin Müller (#3) sogar ein Punt Return Touchdown. Mit dem Halbzeitpfiff schaffte die Lübecker Offense noch einen Touchdown, so dass es zur Halbzeit 10:34 stand.

In der zweiten Halbzeit übernahm QB Josh Petersen (#15) die Führung der Snappers-Offense. Er musste aber noch eine Interception von LB Dave Duddeck (#19) abwarten, bevor er WR Phillip Wende (#1) und WR Corvin Müller (#3) in der Endzone bediente. Somit endete das dritte Quarter 10:48. Im vierten Quarter gelang den Cougars noch ein Interception-Touchdown, bevor WR Valerian Buchholz (#5) einen Pass zum 17:55 Endstand fing.

Text: Jan Johannsen

Markiert in:                                
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram