Am Samstag um 15.00 Uhr heißt es zum dritten Mal in diesem Jahr: Hamburg gegen Kiel. Meister gegen Vizemeister. Snappers gegen Flag Hurricanes. Und auch wenn man auf der Suche nach der letzten Snappers-Niederlage gegen Kiel ganze 5 Jahre bis ins Jahr 2009 zurückgehen muss, ist jedem klar: Samstag gibt es hochklassigen Flag Football zwischen zwei Teams auf Augenhöhe.

Die Flag Hurricanes sind im Ballbesitz und tief in der Redzone der Hamburg Pioneers. Es sind nur noch wenige Sekunden zu spielen im DFFL Bowl IV auf dem Hamburg Pioneers Homefield. Quarterback Stefan Naß sucht im 4. Versuch beim Stand von 14:10 eine Anspielstation. Doch Christian Lange ist schneller und greift zu. Quarterback Sack. Turnover on Downs. Die Snappers knien ab und sind Deutscher Meister 2013.
Dieser Moment des letztjährigen Finales wird wohl den meisten noch in Erinnerung sein. Doch 2014 findet das Endspiel der Deutschen Flag Football Liga auf jeden Fall ohne einen der beiden Finalisten des Vorjahres statt. Die Saisoneröffnungspaarung der aktuellen Saison lautete genau wie das Finale im September letzten Jahres: Die Flag Hurricanes waren zu Gast auf dem Homefield. Am Ende setzten sich die Snappers, extrem ersatzgeschwächt, mit 26:20 durch. Das Rückspiel in Kiel war dann eine klarere Angelegenheit: 06:33 hieß es am Ende. Während die Snappers auch ihre anderen regulären Saisonspiele gegen die Lübeck Cougars und die Blue „Allstars“ mit Leichtigkeit gewinnen konnten und letzteren im Viertelfinale ein drittes Mal mit einem deutlichen 38:10 Heimsieg ihre Grenzen aufzeigten, taten sich die Hurricanes auf ihrem Weg ins Halbfinale deutlich schwerer. Neben den beiden Niederlagen gegen den Deutschen Meister verlor man unerwartet im letzten Heimspiel gegen die HBD „Allstars“ mit 17:20 und musste mit einer Bilanz von 3 Siegen und 3 Niederlagen zum besser gerankten Zweitplatzierten der Gruppe West, den Leipzig Lions Flaginizer. Doch trotz der weiten Anreise setzten die Wirbelstürme sich auswärts am vergangenen Sonntag mit 14:21 durch.

Im anderen Halbfinale wird vermutlich neben dem zweiten Finalteilnehmer wohl auch der Ausrichter des DFFL Bowl V ermittelt. Der Sieger aus der Partie Berlin Bears vs. Braunschweig Lions könnte das Glück haben in den selben Genuss wie die Snappers im Vorjahr zu kommen und das Finale auf eigenem Platz spielen zu können. Nachdem der DFFL Bowl IV nicht nur sportlich, sondern vor allem organisatorisch und atmosphärisch ein großer Erfolg war, entschied man sich bei den Pioneers dennoch dagegen das Endspiel erneut auszurichten und überlässt die Organisation des Finales in diesem Jahr einem der Ligakonkurrenten.
Wohin die Reise geht, oder ob die Pioneers Snappers unerwartet die Segel streichen müssen, das entscheidet sich am kommenden Samstag. Kickoff ist um 15.00 Uhr auf dem Pioneers Homefield am Jahnring 26. Zeitgleich findet in Berlin das zweite Halbfinale Berlin Bears vs. Braunschweig Lions statt.

More days to come, new places to go. I’ve got to leave, it’s time for a show…
GO BIG RED!

Text: Hamburg Pioneers

Foto: (c) Christian Fenneberg – www.devils-fanpage.de

Markiert in:                        
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram