Ein Spiel, zwei Hälften, vier Viertel
Am 11.07.2015, dem MEDIMAX Gameday, empfingen die Red Guardians auf dem Homefield der Pioneers am Stadtpark die Kiel Baltic Hurricanes. Die bis dahin sieglosen Kieler hatten sich offensichtlich vorgenommen, den ersten Sieg bei den Reds einzufahren, denn nachdem sie ebenfalls durch den diesmal wieder eingesetzten Einlauftunnel auf- und an den Cheerleaders vorbei laufen durften, gerieten sie sehr schnell nach einer Interception und einem Fumble der Reds mit 0:14 in Führung. WR Anton #1 der Guardians schaffte durch einen langen Run den Anschluss (7:14) und WR Tim #18 im ersten Viertel sogar den Ausgleich zum 14:14, ehe die Kieler durch ihr ausschließliches Run-Spiel zum Ende des ersten Viertel erneut in Führung gingen (14:21).

Obgleich der Ball seitens der Reds abermals durch einen Fumble verloren wurde, schafften sie in der Folge durch WR Anton #1 den Ausgleich zum 21:21. Den zahlreichen Zuschauern wurde im zweiten Viertel einiges geboten, und nachdem die Reds wieder durch einen Tochdown (21:28) in Rückstand gerieten, und sogar einen Safety in der Endzone zum 21:30 hinnehmen mussten, kämpften sie sich nochmals bis auf 27:30 (TD WR Anton #1) an die Hurricanes heran. Die Hurricans verschossen in den letzten Sekunden der 1. Hälfte aus größerer Distanz einen Fieldgoalversuch.

Trotz Interception an der Grundlinie der Hurricans gaben die Reds auch in Hälfte zwei nicht auf und wurden vom Trainerteam um Yvonne Bosse immer wieder motiviert. So waren es dann RB Jesper #43 und DL Leander #51, die sich für den Safety im zweiten Viertel revanchierten, indem sie ihrerseits den ballführenden QB der Hurricans in der eigenen Endzone zu Boden brachten (29:30). WR Tim #18, der kaum zu stoppen war, brachte die Reds mit seinem zweiten Touchdown erstmals in Führung (36:30), womit das dritte Viertel endete.

Die starke Defense der Guradians sorgte auch im letzten Viertel dafür, dass die Kieler in der zweiten Hälfte keinen Punkt mehr machten. Anders die Guardians: QB Arthur #6 kam dank eines sehenswerten Runs ebenso nochmals in die Enzone der Hurricanes (43:30) wie WR Tim #18 (49:30), der damit mit seinem Kollegen WR Anton #1 gleich zog (je drei TDs).

Nach dem letzten Spiel vor der Sommerpause mussten erneut schweren Herzens Spieler der Guardians verabschiedet werden, die bald einen längeren Aufenthalt im Ausland antreten. So wurden neben den langjährigen Spielern Center Duy #58 und QB Arthur #6 auch CB Chris #82, Saftey Mattis #9, CB Fabio #98 alles Gute für das Jahr in der Ferne gewünscht.

Geburtstagskind Anton #1 bekam von seinen Mannschaftskollegen zur Feier des Tages das Eiswasser aus der Tonne über sein nun fünfzehnjähriges Haupt geschüttet.

Die letzten drei Spiele der Red Guardians finden allesamt im September statt und sind Auswärtsspiele. Davon sind zwei in Hamburg bei den Blue Devils und Wild Huskies und das Rückspiel bei den Kieler Hurricanes:
5. September 2015 – 11:00 Uhr gegen Rookie Blue Devils (in Hamburg @Blue Devils)

20. September 2015 – 11:00 Uhr gegen die Wild Huskies (in Hamburg @Wild Huskies)

27. September 2015 – 15:00 Uhr gegen Baltic Hurrcanes (in Kiel)

Die Red Guradians würden sich auch dann wieder freuen, so großartig durch Freunde und Angehörige unterstützt zu werden.
#GoBigRed

Markiert in:                
Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram