Beim alljährlichen Draft, bei dem die 32 Mannschaften der NFL neue Spieler unter Vertrag nehmen, kam es vor wenigen Tagen in Chicago zu einer erstmaligen Verpflichtung eines Spielers direkt aus Europa. Niemals zuvor war es einem Nachwuchsspieler gelungen, in ein Team der NFL berufen zu werden, ohne zuvor an einer amerikanischen Universität, oder College gespielt zu haben. Besonders gefreut haben dürfte es die Deutsche Footballgemeinde, dass es sich bei diesem Spieler um den Deutschen GFL-Spieler Moritz Boehringer gehandelt hat.

Moritz Boehringer spielte zunächst Fußball bei DJK Aalen und TSG Hofherrnweiler bevor er 2011 in der Jugend der Crailsheim Titans mit dem Football anfing. 2015 wechselte er zu den benachbarten Schwäbisch Hall Unicorns, die als zweifacher deutscher Meister in der German Football League (GFL), der höchsten deutschen Football-Liga, spielen. Dort erzielte der Maschinenbau-Student in seiner ersten Saison 70 Passfänge für 1.461 Yards Raumgewinn und 16 Touchdowns (aufgrund von Strafen zählten nur 1.232 yards und 13 TDs) und wurde als einer von fünf GFL-Spielern für die Wahl zum Spieler des Jahres 2015 nominiert. Für sein Team endete die Saison nach Platz 1 in der GFL Süd mit einer Finalniederlage gegen Braunschweig im German Bowl (Quelle: wikipedia.de)

Mit dem Pick (Auswahl) durch die Minnesota Vikings erfüllt sich zudem MoBo’s Traum, bei seiner Lieblingsmannschaft der NFL spielen zu können. Zuvor war zwar darüber spekuliert worden, dass die New England Patriots Boehringer draften, und somit den dritten deutschen Spieler in ihre Mannschaft berufen, doch da waren die Vikings schneller und wählten Boehringer als 180. Pick in der 6. von sieben Runden des Drafts.

Die HAMBURG PIONEERS wünschen Moritz Boehringer viel Erfolg in der NFL und werden seine Entwicklung mit Aufmerksamkeit und Freude verfolgen. Es zeigt sich damit, dass der American Football Sport in Deutschland immer professioneller trainiert und gelehrt wird und die Karriere direkt in die NFL führen kann.

Kontakt:

Hamburg Pioneers in der SV Polizei e.V. Jahnring 26, 22297 Hamburg
Telefon: 0160/94966102
Mail: info@hamburg-pioneers.de www.hamburg-pioneers.de

(oha)

Erläuterung NFL DRAFT:

Der NFL Draft ist eine Veranstaltung der National Football League, bei der die Teams der Liga Rechte an verfügbaren Amateur- und Jugendspielern, die zuvor in den Teams der Colleges und Universitäten gespielt haben, erwerben. Er findet zumeist im April statt. Er ist neben der Free Agency und den Trades mit anderen Teams die einzige Möglichkeit, in der NFL ein Team zusammenzustellen. Der Draft dient dazu, ein Stärke- und Chancengleichgewicht zwischen den Franchises herzustellen, da das schlechteste Team der abgelaufenen Saison den ersten Spieler, und in der Regel auch besten Spieler, des Draftjahrganges auswählen darf.

Um eine gewisse Balance zwischen den einzelnen Mannschaften zu gewährleisten, dürfen die Teams, die in der vorangegangenen Saison am schlechtesten abgeschnitten haben, zuerst wählen. Zur Bestimmung der Reihenfolge, in der die Teams Spieler auswählen können, werden grundsätzlich die Ergebnisse der Teams (Sieg-Niederlagen-Verhältnis, sogenannter Record) in der vergangenen Saison herangezogen. Außerdem gelten folgende Regeln:

  • –  Teams, die neu in der NFL sind, dürfen als Erste wählen.
  • –  Das Siegerteam des Super Bowl wird zuletzt gereiht, der Verlierer des Super Bowls als Vorletzter.
  • –  Teams, welche die Play-Offs erreichten, werden davor eingereiht, in der Reihenfolge ihres Ausscheidens.
  • –  Bei den restlichen Teams richtet man sich nach dem Verhältnis von Siegen und Niederlagen.
  • –  Für Teams mit demselben Saison-Ergebnis wird die sogenannte Strength Of Schedule herangezogen, also die Stärke der Gegner in der regulären Saison verglichen.

    Steht die Reihenfolge fest, beginnt die erste Draft-Runde. In den darauffolgenden Runden wechseln Teams mit demselben Record die Reihenfolge.

    Da es immer mehr Mannschaften in der NFL gab, musste die Anzahl der Runden im Draft immer weiter reduziert werden. Gab es anfangs noch bis zu 30 Runden, wurde die Anzahl 1967 auf 17 und und 1975 auf zwölf Runden reduziert. Seit 1994 besteht der Draft aus sieben Runden.

    Bis zum Jahr 2010 dauerte der Draft zwei Tage, wobei die ersten beiden Runden am ersten Tag und die verbleibenden Runden am zweiten Tag stattfanden. Seit dem Jahr 2010 erstreckt sich der Draft nun über drei Tage. Er beginnt donnerstags zur Primetime um 20 Uhr (Eastern Standard Time) mit der ersten Runde. Freitags wird der Draft mit den Runden zwei und drei fortgesetzt. Am Samstag finden die verbleibenden Runden vier bis sieben statt. Während die Vertreter der jeweiligen Teams in der ersten Runde zehn Minuten Zeit haben, ihre Wahl zu treffen, sind es in der zweiten Runde sieben Minuten und in allen weiteren nur noch fünf. Brauchen die Teams länger als die erlaubte Zeit, erlischt ihr exklusives Zeitfenster und das nachfolgende Team kann sich den Wunschspieler selber sichern.

    Quelle: wikipedia.de

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram