Die Hamburg Pioneers Snappers sind erfolgreich in die Saison 2016 der Deutschen Flag Football Liga (DFFL) gestartet. Auswärts besiegten sie die Kiel Baltic Flag Hurricanes mit 06:48.

Im ersten Quarter dominierten allerdings noch die Abwehrreihen und die Offense der Snappers benötigte einen Moment, um nach der langen Winterpause Betriebstemperatur zu erreichen. So stand es beim ersten Seitenwechsel noch 00:00. Im zweiten Quarter sorgten die Flag Hurricanes mit einem Fieldgoal für die ersten Punkte. Zuvor blieb ihnen ein Touchdown verwehrt, da ein Schiedsrichter versehentlich zu früh abgepfiffen hatte. Die Führung der Gastgeber war quasi der Startpfiff für die Snappers-Offense jetzt auch zu punkten. Und das tat sie. Drei Touchdowns gelangen bis zum Ende des zweiten Quarters. An der 03:21 Halbzeitführung war die Defense nicht unbeteiligt, sorgte sie doch dafür, dass die Offense schnell wieder auf das Feld kam und nach einer Interception nur noch wenige Yards bis zur Endzone zurücklegen musste.

Nach der Pause legten die Snappers gleich nach und bauten mit ihrem ersten Drive die Führung aus. Die Kieler wechselten zwar den Quarterback, mussten aber weiterhin den Ball immer wieder vorzeitig abgeben. So konnte die Snappers-Offense den Vorsprung weiter ausbauen und auch die Defense steuerte mit einer in die Endzone getragenen Interception Punkte bei. Ein PAT ging zwar daneben, war aber angesichts der deutlichen Führung nicht relevant. Insgesamt erzielten die Pioneers sieben Touchdowns, die von Kieler Fieldgoals eingeklammert wurden. Denn kurz vor Spielende kickten die Flag Hurricanes den Ball ein zweites Mal durch die Stangen und setzten die drei Schlusspunkte, so dass es am Ende 06:48 aus Sicht der Gastgeber stand.

Das nächste Spiel der Snappers findet am 26. Juni 2016 statt. Um 15 Uhr ist das Lions Flag Team aus Braunschweig zu Gast.

#GoBigRed

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram