Hamburg Pioneers gewinnen knapp mit 14:13

Die Saison 2023 ist gestartet. Die Hamburg Pioneers hatten gleich am ersten Spieltag ein Hamburger Derby vor der Brust. Es ging nach Bergedorf zu den Hamburg Black Swans. Diese sind gerade erst in die Regionalliga aufgestiegen und somit ein neuer Gegner für die Pioneers.
Pünktlich um 15.00 Uhr war Kickoff und die Pioneers waren als erstes im Angriffsrecht. Dieses nutze man auch gleich und erzielte durch #19 Walter Glinder den ersten Touchdown zum 0:6 Spielstand. Der anschließende PAT wurde durch die Swans geblockt.
Im zweiten Quarter war es dann #17 David Kruppa welcher den ersten Touchdown in der Regionalliga für die Black Swans erzielen konnte. Da der PAT auch gut war stand es nun 7:6 für die Bergedorfer. Nun ging es jeweils durch Punt hin und her, bis im letzten Spielzug der ersten Halbzeit die Swans durch ein Fieldgoal den Spielstand auf 10:6 erhöhen konnten.
Im dritten Quarter waren die Verteidigungen beider Teams so gut das es ohne Punkte mehrmals hin und her ging und erst im vierten Quarter wieder Punkte geben sollte. Hier war es #1 Pascal Kränzlein mit einem Touchdown für die Pioneers, die Two Point Conversion (ein Pass auf #7 Anton Prister) gelang auch und die Pioneers holten sich somit die Führung mit einem Spielstand von 10:14 zurück.
Die Swans gaben aber nicht auf, konnten jedoch gestoppt werden und wollten zumindest ein Fieldgoal erzielen. Dieses gelang auch und wir hatten einen Spielstand von 13:14. Da es in den letzten Minuten dann keine weiteren Punkte mehr gab ging der Sieg somit äußerst knapp an die Hamburg Pioneers aber wie heißt es immer so schön? „A win is a win“ (Text und Bilder von Holger Beck)