Hamburg Piokids vs. Hamburg Flag Ravens 63:00

Gameday! Derby!

Unser zweites und gleichzeitig letztes Heimspiel der regulären Saison stand am vergangenen Sonntag im Stadtpark an.

Bei bestem Wetter und mit der Unterstützung der zahlreichen Zuschauer waren die Piokids angetreten um die Perfect Saison zu erreichen.

Mit einer von der ersten Minute an hellwachen Defense gelangen direkt im 1. Quarter zwei Pick 6 mit dem zugehörigen PAT und man zog auf 14:00 davon. Der Offense der Ravens gelang es nicht, auf die perfekt eingestellte Defense der Pios zu reagieren und auch der dritte Drive der Ravens wurde an der 1 Yard Linie gestoppt.

Die Defense der Ravens zwang den ersten Drive unserer Offense in den 4. Versuch. Mutig wurde nicht gepuntet, sondern per perfektem Pass und anschließendem Megarun der Vorsprung auf 21:00 ausgebaut. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gelangen unserer Defense noch zwei weitere Interceptions, die jeweils mit einem Lauf- und einem Passtouchdown zum Ausbau der Führung genutzt werden konnten.

Mit einer Safety gegen die Ravens und einem weiteren Lauftouchdown, jedoch ohne den PAT verwandeln zu können stand es zur Halbzeit bereits 43:00.

In der zweiten Halbzeit griff zum ersten Mal in dieser Saison die Mercy-Rule, das heißt die Spieluhr läuft ohne reguläre Unterbrechungen weiter, wenn ein Team mit mehr als 35 Punkten Vorsprung zur zweiten Halbzeit in Führung liegt.

Trotz der geringeren Spielzeit gelang der Offense noch ein weiterer Touchdown und die Defense konnte nochmals zwei Pick 6 auf´s Scoreboard packen.

Am Ende stand ein 63:00 auf der Anzeigetafel, was auch den Spielverlauf widerspiegelte.

Erwähnen möchte ich trotzdem den Kampfgeist der Ravens, die aus meiner Sicht nie aufgegeben haben und trotz des hohen Rückstands jederzeit versucht haben mitzuspielen. Respekt an dieser Stelle dafür!

Mit einem Rekord von 4:0 und einem Score von 183:66 beenden die Piokids als Gruppensieger der Gruppe A der Jugendflagliga Nord die recht kurze Saison und verabschieden sich in die Offseason.

Besonderer Dank an dieser Stelle wieder allen Trainern, Betreuern, Eltern und den Hamburg Pioneers, die es in dieser Saison ermöglicht haben, dass wir eine solch großartig eingestellte Mannschaft erleben durften!

Go. Big. Red. (jm)

Hamburg Piokids vs. Neumünster Flag Cobolds – 42:07

Nach einer gefühlt ewig andauernden Sommerpause war es für unser jüngstes Team endlich wieder so weit.

Gameday!

Im ersten Heimspiel der Saison galt es auf eigenem Platz die Leistungen aus den ersten beiden Spielen zu bestätigen und die Tabellenführung in der Gruppe A der Jugendflagliga Nord weiter auszubauen.

Dementsprechend motiviert starteten die Jungs auch.

Der erste Drive der Cobolds wurde direkt von einer heute extrem stark aufgestellten Defence gestoppt und nach nur drei Spielzügen musste der Gegner zum ersten Mal punten. Im direkten Anschluss schaffte es die Offence durch einen QB Run zu punkten und auf 7:00 zu stellen. Die Defence konnte wiederum den nächsten Drive der Cobolds stoppen und einen weiteren Punt erzwingen. Durch diesen Punt standen die Jungs fast an der eigenen Endzone, was aber  unseren QB nicht davon abhielt quasi über das gesamte Feld den Touchdown selbst zu erlaufen und die Führung weiter auszubauen. Offensiv gelang den Cobolds am heutigen Tag nicht viel, so dass man mit einem Pass durch die Luft und dem dazugehörigen Extrapunkt auf 21:00 zum Ende des 1. Quarters stellen konnte.

Im 2. Quarter bestimmte die Defence beider Teams das Geschehen und es gelang den Piokids ein Pick 6! Mit dem Stand von 28:00 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich durch eine defensiv etwas besser agierende Neumünsterer Mannschaft ein intensiveres Spiel. Dennoch gelang es den Piokids im 3. Quarter noch durch zwei Runs unseres Quaterbacks den Vorsprung auf zwischenzeitlich 42:00 auszubauen. Den Cobolds selbst gelang durch eine starke Einzelleistung ein Touchdown und zum Ende des 3. Quarters stand es 42:07.

Unserer Defence gelang im 4. Quarter noch eine von insgesamt 4 Interceptions, am Spielstand selbst änderte sich aber bis zum Ende nichts mehr.

Zu erwähnen ist auf jeden Fall, dass die Defence bis auf den Touchdown im 3. Quarter keinen einzigen First Down zugelassen hat, eine außergewöhnlich starke Leistung!

Die komplette Mannschaft aus Offence, Defence, Kicker (alles verwandelt was zu verwandeln war) und Special Teams hat heute hervorragend zusammen funktioniert und sich sehr verdient selbst belohnt.

Ein besonderer Dank geht auch wieder an Trainer, Betreuer, Eltern und Verein, die Woche für Woche ihr Bestes geben, damit wir alle solch erfolgreiche und unterhaltsame Spiele zu sehen bekommen.

Am kommenden Sonntag steht dann das zweite Heimspiel gegen die Hamburg Flag Ravens an.

Wir sehen uns also wieder im Stadtpark!

Go. Big. Red. (jm)

Hamburg Piokids @ Hamburg Flag Ravens – 43:33

Gameday! Derbytime!

Am Samstagmorgen machten sich die Piokids mit viel Rückenwind aus dem ersten Spiel auf den Weg in den Hamburger Süden. Bei bestem Wetter und mit der wieder einmal lautstarken Unterstützung der zahlreich mitgereisten Eltern winkte die Chance auf den Sprung auf Platz 1 der Jugendflagliga Nord.

Dementsprechend mutig begann man das Spiel, wurde aber kurz vor der Endzone der Ravens gestoppt, die wiederum mit ihrem ersten Play zu einem 85 Yard TD Run ansetzten und mit 7:0 in Führung gingen. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch geprägt von Interceptions auf beiden Seiten. Einen davon nutzen die Ravens zum Pick Six und zogen zum Ende des 1. Quarters auf 14:0 davon.

Mit mutigen Plays der Offense gelang im 2. Quarter durch zwei starke QB Runs, einer davon über 50 (!) Yards, und einer megastarken Leistung der Defense, die es mit einem Pick Six ebenfalls aufs Scoreboard schaffte und einer erfolgreichen Two-Point Convention quasi mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich zum 21:21. 

Mit noch mehr Schwung kamen die Piokids aus der Kabine. Mit einer grandiosen Mannschaftsleistung über alle Mannschaftsteile hinweg gelang es durch einen Lauftouchdown über 45 Yards in Führung zu gehen, die Ravens in eine Safety zu zwingen und durch einen weiteren fantastischen Lauf über 44 Yards und einem Touchdown durch die Luft auf zwischenzeitlich 43:21 davonzuziehen. Den Ravens gelangen im 4. Quarter zwar selbst noch 2 Touchdowns, jedoch ohne die dazugehörigen Two-Point Conversion verwandeln zu können.

Am Ende gewannen die Piokids verdient mit 43:33. Ein besonderer Dank geht auch wieder an Trainer und Betreuer, die die Jungs wieder einmal perfekt auf den Gegner eingestellt hatten. „Leidtragender“ war mal wieder Headcoach Arthur der sich wieder die Gatorade-Dusche abholen durfte.

Die Piokids verabschieden sich punktspieltechnisch erstmal in die Sommerpause und wir freuen uns jetzt schon auf die beiden Heimspiele Ende Juli und Anfang September. Go. Big. Red. (jm)

Hamburg Piokids @ Neumünster Demons – 35:26

Am vergangenen Sonntag machten sich endlich auch die Piokids auf den Weg zu ihrem ersten Kick-off der Saison. Zu einer für einige der Jungs frühen Uhrzeit am Sonntagmorgen machte man sich gut gelaunt und hochmotiviert gemeinsam mit dem Bus auf die Tour nach Neumünster auf. Begleitet von zahlreichen und vor allem lautstark unterstützenden Eltern wollte man sich gut vorbereitet der ersten Saisonaufgabe stellen.

Den Start in die neue Saison hatten sich alle sicherlich anders vorgestellt, denn direkt mit dem ersten Spielzug gingen die Demons per Touchdown in Führung. In den ersten beiden Quartern entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und die Piokids zeigten gerade offensiv immer wieder starke Aktionen, so dass die Demons trotz ihrer offensiv starken Einzelaktionen punktemäßig nicht davonziehen konnten. Mit einer knappen 21:20 Führung für die Piokids ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Defensiv besser eingestellt startete man in die zweite Hälfte und es gelang den Vorsprung durch eine toll eingepielte Offense mit starken Aktionen und einem guten Mix aus Pass- und Laufspielzügen auf 2 Touchdowns auszubauen. Den Demons gelang in der gesamten 2. Halbzeit nur noch ein einziger Touchdown. Dank einer starken Mannschaftsleistung gewannen die Piokids am Ende verdient mit 35:26.

Stellvertretend für die Coaches und das Betreuerteam, die auch an diesem Tag wieder alles für die Mannschaft gegeben haben, holte sich Coach Arthur am Ende noch die wohl verdiente Gatorade-Dusche ab. Erschöpft aber bester Laune traten man dann die Heimreise an und freuen sich schon auf das Rückspiel in zwei Wochen auf dem Homefield im Stadtpark. Go. Big. Red. (jm)